DSC_0514 bea.jpg

VAHITA YOGA

spüre deinen Flow

WARUM VAHITA YOGA?

"Yoga ist das Zur-Ruhe-Bringen der Bewegungen im Geist." - Patanjali

 

💥 kräftigt, dehnt, streckt und belebt deinen Körper

💥 reduziert Stress, Verspannungen und Rückenschmerzen. Bringt Ruhe, Gelassenheit und Entspannung in dein Leben
💥 stärkt das Immunsystem
💥 lässt dich bewusster und fokussierter den jetzigen Moment wahrnehmen
💥 vermindert Schmerzen und korrigiert Fehlhaltungen
💥 beruhigt die Gedanken und bietet eine Oase der Entspannung in deinem Leben

Lässt dich deinen eigenen Flow spüren, wahrnehmen, was du gerade brauchst - 
Probiere es aus!

Meine Klassen

VAHITA YOGA

spüre deinen Flow

Vahita ist Sanskrit वाहिता (vāhitā) und bedeutet fließen. Fließen, "im Flow sein" beschreibt einen Zustand völliger Vertiefung im Hier und Jetzt. Das VAHITA YOGA unterstützt dich dabei, spielerisch wieder ganz in deinem Körper - in deinem Flow anzukommen. Was brauchst du gerade? Was braucht dein Körper? Was ist dein Flow?​
 

Ich unterrichte stilübergreifendes Hatha Yoga mit dem Fokus auf Körpererleben, eine genaue Ausführung der Asanas, Üben der körperlichen Beweglichkeit und Ausdauer, ganzheitliches Praktizeren und jeder Menge Humor. Mein Yoga ist undogmatisch und ganzheitlich ausgerichtet und sowohl für Anfänger*innen wie auch für Fortgeschrittene geeignet. Besonders wichtig ist mir achtsame und korrekte Körperarbeit, die den individuellen Bedürfnissen der Teilnehmer*innen angepasst ist.

Bei mir erwartet dich freudvoller, fordernder, spiritueller Yoga mit viel Herz und Raum für das Erleben deines eigenen Flows.

DSC_0610 bea.jpg

FLINTA only Yoga
im fz* Freiburg
jeden 1., 3., 5. Mittwoch im Monat
20:00-21:30 Uhr
ab dem 16.03.2022

Ort: Feministisches Zentrum Freiburg
Faulerstr 20
79098 Freiburg

Preis:
Nach Selbsteinschätzung in dem unten genannten Preisspektrum.
Spende Probestunde: 5-10 Euro
Spende Dreier-Karte: 20-45 Euro
Spende Fünfer-Karte: 30-75 Euro
Geld ist in bar zum Kurs mitzubringen.
Falls es finanziell schwieriger für dich sein sollte melde dich bitte bei mir und wir finden eine Lösung!

Bitte schreib mir, wenn du kommen magst :-)

VAHITA Yoga
Zeitraum: 14.03.2022 - 09.05.2022
Uhrzeit 1. Kurs: 16:45 Uhr - 18:15 Uhr

Uhrzeit 2. Kurs: 18:30 Uhr - 20:00 Uhr

Ort: Sebastian-Kneipp-Anlage 2, 79822 Titisee-Neustadt
Anmeldung über die VHS
https://www.vhs-hochschwarzwald.de/Veranstaltung/cmx61939ee1a0790.html
https://www.vhs-hochschwarzwald.de/Veranstaltung/cmx61939f67b68a7.html

 

DSC_0598 bea.jpg

Mehr über mich und meinen Weg zum Yoga

"Entspannung beginnt in den äußeren Schichten des Körpers und dringt bis in die tiefen Schichten unserer Existenz vor." - B.K.S. Iyengar

Schön, dass du zu mir gefunden hast...

Ich bin Lisa. Als weißer, gesunder, mittelschichts Mensch hatte ich das Privileg immer wieder Strategeien lernen zu dürfen, mich selbst (mehr) zu zeigen, meinen Körper gesund zu bewegen und diese verwirrende, wundervoll, chaotische Welt zu meistern und Selbstfürsorge Stück für Stück in mein Leben zu zulassen. Nein, ich sitze nicht jeden Tag glücklich meditierend auf meinem Mediationskissen, Räucherstäbchen qualmen hinter mir und rezitiere Sanskrit Mantras. Manchmal habe ich absolut keine Lust oder Zeit mich hinzusetzten, mir selbst Aufmerksamkeit zu schenken, mache mich selbst fertig, bin gestresst, esse Fertigessen, hänge zu viel an meinem Handy rum und bin wütend auf diese ungerechte Welt - in der so vieles schief läuft. Aber genau deswegen praktiziere und unterrichte ich Yoga, weil es mir hilft mich auf dieses Leben einzulassen, anzunehmen und mir gleichzeitig die Energie gibt für meine Utopien zu kämpfen. Deswegen ist Yoga so vieles für mich. Auch politische Praxis!

 

Dafür möchte ich Räume erschaffen: damit Menschen sich wirklich wohl und sicher fühlen können/dürfen und die Möglichkeit haben sich ganz zu zeigen. Meine Vision ist es, dass Menschen durch Yoga  sich selber (besser) spüren lernen, den Körper (mehr) lieben lernen, Gemeinschaft zu erfahren. Ich bin der Überzeugung, dass Yoga uns unterstützen kann (und bekomme das in meinem Yogakursen immer wieder rückgemeldet) unsere eigenen Gefühle (besser) anzunehmen, uns selbst zu zuwenden und damit auch lernen uns einander zuzuwenden.

Schon seid ich 15 Jahre alt bin, begleitet mich der Yoga durch mein Leben. Nach einigen persönlichen Krisen in meinem Leben, einem ständigen Streben nach Bestätigung, Leistung, Zielen, innerlichen und äußerlichem Stress, einem Lebensweg, der wenig zu mir passte, (Selbst)zweifeln, fragte ich mich: Wo ist Zeit für mich, Inne zuhalten, Ruhe zu spüren, mich zu spüren? Ich hatte in dem ganzen Versuch die perfekte Version von mir zu sein, von außen geliebt und angesehen zu werden, noch mehr zu erreichen, vergessen mich zu spüren. Ich hatte vergessen mich zu spüren. Diese Erkenntnis brachte mich dazu mich mit mir selbst und intensiver mit Yoga beschäftigen. Und ich erfüllte mir einen Traum den ich hatte, seid ich 15 war: eine Ausbildung zur Yogalehrerin zu machen und den Yoga an andere Menschen weiter zu geben.

Neben meiner Yogalehrer*innenausbildung an der Yogaakademie Freiburg (500h Ausbildung) und meinem Studium der Psychologie, war mein Lebe in einem großen Mietshaus-Syndikats-Projekt, verschiedensten politischen Kontexten, meine queere Identität und unzählige Gespräche und magische Momente von großer Bedeutung für mich und meine Arbeit. Ich bin außerdem Mitglied im BdfY (Berufsverband der freien Yogalehrer und Yogatherapeuten e. V.)

Wichtig ist mir, dass sich in meinen Kursen alle Menschen wohl fühlen - egal welche Hautfarbe, Geschlecht, sexuelle Präverenz... . Meiner Erfahrung nach ist Yoga ein Feld das sehr von reichen, weißen, und schlanken Frauen besetzt ist. Deswegen ist mein Ziel:  Yoga zu dekolonisieren.

Lass uns uns selbst und uns gegenseitig empowern!

Ich freu mich dich kennen zu lernen!

Stay weird

bdfy-logo-03-klein.jpg
DSC_0537.jpg

 

"Das Große ist nicht dies oder das zu sein,

sondern man selbst zu sein."

- Sören Kierkegaard

Kontakt

Für weitere Informationen oder Fragen zu Kursen freue ich mich sehr über eine Nachricht! 

Ich freue mich dich kennen zu lernen...

Danke für's Absenden!